Management auf Zeit – eine effiziente Alternative

Interim Management oder Management auf Zeit sind effiziente und flexible Modelle um kurz- oder mittelfristige Managementpositionen zu besetzen. Im Wirtschaftsumfeld mit ständig steigender Komplexität in den Vorhaben und somit höherem Bedarf an kompetenten Projekt- und Linienmanagern bieten flexible Arbeitsmodelle eine starke Alternative zu den herkömmlichen Modellen. Das dynamischere Umfeld erfordert schnellere Reaktionen der Firmen und flexiblere Anstellungs- und Beschäftigungsbedingungen. Eine effiziente Alternative flexibler Arbeitsmodelle bietet das Interim Management (oder Management auf Zeit).

In verschiedenen Bereichen bietet Interim Management mehr als nur eine effiziente Alternative zu standardmässigen Arbeitsverträgen – sie ist oft die einzig wirksame Alternative.

 

Die Vorteile von Interim Management sind vielfältig und liegen auf der Hand, so zum Beispiel bei:

Bild1d

Bild2d

Bild3d

 

Die gegenseitige Vertragsregelung als Erfolgsfaktor

Verschiedene zusätzliche Faktoren entscheiden über einen erfolgreichen Einsatz eines Interim Managers und werden oft auch als Kritikpunkte für Interim Management aufgeführt:

• Akzeptanz des Interim Managers durch das bestehende Führungsteam

• Zu lange Einarbeitungszeit bis Wirkung erzielt wird

• Keine klare Regelungen bezüglich Dauer und Auftrag

• Unklare Situation bezüglich Weisungsregelungen

 

Alle kritischen Faktoren sind meist geprägt von nicht abgestimmten Erwartungen und unterschiedlicher Interpretation des Mandats und der Rolle, intern im Management aber auch zwischen Auftraggeber und Interim Manager (Auftragnehmer). Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass auch bei kurz- bis mittelfristigen Interim Mandaten eine gegenseitige vertragliche Regelung der Zielsetzungen, Leistungen und Pflichten der wichtigste Meilenstein für den Erfolg ist. Der Auftraggeber und der Interim Manager müssen sich einig sein über das Mandat und die Art und Weise wie der Interim Manager in die bestehende Organisation einzubinden ist.

Aber genau hier können die flexiblen Arbeitsmodelle wieder punkten: Limitierte Interim Management Verträge werden regelmässig auf Kosten und Nutzen sowie auf Alternativen überprüft – wer macht das schon bei langjährigen Festanstellungsverträgen – ganz nach dem Motto:

„Der teuerste Wein im Keller ist derjenige der nicht getrunken wird.“

Interim Management eingesetzt zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann sich in mehrfacher Hinsicht sehr positiv auswirken. Eine klare vertragliche Regelung und eine regelmässige Überprüfung des Vertrags erhöhen den Nutzen und machen den Nutzen messbar.

 

 

Hinterlasse eine Antwort